Gerne kannst du uns in deine Gemeinde, deinen Hauskreis oder Studentengruppe einladen. Die Themen werden individuell nach eurem Bedarf abgestimmt. Einige Beispiele findet ihr hier.

Workshop: Wie spreche ich in meinem sozialen Umfeld über den Glauben?

Inhalte können u.a. sein:

  • Wie bereite ich mich auf ein pontentielle Gespräch vor?
  • Wie bringe ich im Gespräch den Glauben mit ins Spiel?
  • Konkrete Situationen im Alltag bewusst wahrnehmen und darauf reagieren.
Predigt: Wie kann ich die Stimme Gottes hören? [download]

Gott möchte mit uns reden… und wenn wir lernen, die Stimme Gottes wahrzunehmen und von unseren eigenen Gedanken zu unterscheiden, kommt eine Dynamik in unser Leben als Christ. Wir erleben, dass Gott uns Impulse für unser eigenes Leben und für andere Menschen gibt und lernen immer mehr, unter der Führung des Heiligen Geistes zu leben. Jesus sagt: „ohne mich könnt ihr nichts tun“ (Joh 15,5) und selbst Jesus handeltet im Einklang mit seinem Vater. Lass dich inspirieren. Hier kannst du die Predigt downloaden.

MissioCheck: Eure Kraft liegt in der Ergänzung

Der Missionsauftrag Jesu gilt für uns alle. Doch genauso wie Gott uns unterschiedlich gemacht hat, dürfen wir den Auftrag auch mit unserer Persönlichkeit umsetzen. Ihr lernt als Gruppe, wie ihr euch dabei wunderbar ergänzen könnt.

Ihr werdet als Gruppe den MissioCheck gemeinsam ausfüllen und jeder erhält eine persönliche Auswertung mit seinem persönlichen Profil. Wir werden visuell darstellen, wie ihr als Gruppe aufgestellt seid und wie ihr euch in der Umsetzung des Missionsauftrages ergänzen könnt.

„Ein Workshop mit Aha-Erlebnis“

„Echt krass, wie gut wir uns gegenseitig motivieren und ergänzen können“

Ermutigung: Gottes Wirken in unserer heutigen Zeit

Diese Predigt basiert auf Prediger 11 und enthält viele praktische Zeugnisse, wie Menschen in Deutschland offen fürs Evangelium wurden.

BasXs -Training

In diesem Workshop lernst du:

  • die wichtigsten Grundlagen, wie du mit Menschen über den Glauben ins Gespräch kommst
  • wie du Erlebnisse aus deinem Leben  prägnant erzählst
  • wie du im Alltag einen Blick für die Situationen bekommst, die Gott vorbereitet hat.
  • wie du Menschen einschätzen kannst, wie offen sie für den Glauben sind

Außerdem wirst du durch viele Praxisberichte ermutigt, auf Gottes Wirken zu vertrauen und einen missionalen Lebensstil zu entwicklen.

Workshop zum Thema "Berufung"

Gott hat wunderbare Pläne für Dein Leben und möchte Dir ein Leben voller Erfüllung und Freude schenken.  Wir werden uns gemeinsam auf die Reise machen, um diese Fülle Gottes für unser Leben zu entdecken.

Wie beruft Gott?

Wie erkenne ich die Berufung Gottes für mein Leben?

Wie lebe ich in meiner Berufung?

Wie kann ich meine Berufung aus der Kraft Gottes heraus leben?

Begleitendes Gebet - Workshop

Menschen begegnen Jesus – und das auf offener Straße!

Mit dem begleitenden Gebet kannst du Menschen anleiten, wie sie eine persönliche Begegnung mit Jesus im Gebet haben. Viele begegnen Jesus sogar im Geist und erhalten Antworten auf ihre tiefgehenden Fragen. Manche sehen sogar einen Ort, der eine geistliche Bedeutung hat.

Wir möchten mit diesem Tool sehr gewissenhaft umgehen und bieten weiteres Material deshalb nur auf Anfrage an.

In diesem Training werden wir das begleitende Gebet untereinander ausprobieren, damit du Sicherheit hast, es auch suchenden Menschen anzubieten. Wir gehen sensibel mit dem erlebten um und prüfen alles anhand der Bibel. Dies ist wichtig, damit wir unserem Gegenüber anhand der Bibel zeigen können, dass wirklich Jesus es war, der ihnen begegnet ist.

Hier ein Praxisbeispiel: Alex (Namen geändert)

Ich bot Alex an, mit ihm zu beten und leitete ihn im Gebet an. Er sagte: „Ich sehe einen Baum und eine grüne Wiese. Und da steht ein Tisch mit Getränken.“ Ich fragte ihn, wo Jesus sei und plötzlich begann sein Gesicht zu strahlen. Erstaunt sagte er „Ich kann Jesus wirklich sehen.  Er trägt ein rotes Gewand mit goldenen Streifen. Er schaut mich an.“ Auf Nachfrage, ob Jesus auch auf dieser Wiese sei, sagte er ja. Er stehe hinter dem Tisch und würde sich gerade hinsetzen und etwas trinken. „Jetzt gibt er auch mir etwas zu trinken.“ Ich bat Alex, Jesus zu fragen, was das bedeutet. Er stellte ihm laut die Frage und an seiner Mimik konnte ich erkennen, dass Jesus zu ihm redete. Er stellte die Frage und Jesus gab ihm direkt die Antwort „Ich bin bei dir.“ Alex war sehr berührt von dieser Begegnung. Ich erklärte ihm, dass er immer mit Jesus reden kann und dass Jesus ihn hört und ihn antwortet, auch wenn er ihn nicht sieht. – Gebet eben: reden und auf das hören, was Jesus sagt. Danach zeigte ich ihm noch den Psalm 23, wo folgendes steht: „Der Herr ist mein Hirte, ich habe alles, was ich brauche“ (Jesus sagte ihm „Ich bin für dich da“). „Er lässt mich in grünen Tälern ausruhen und führt mich zu frischem Wasser“ (Erstaunt sagt Alex: Genau das habe ich ja gesehen: ein grünes Tal). „Er gibt mir Kraft. Er zeigt mir den richtigen Weg um seines Namens Willen. Auch wenn ich durch das dunkle Tal des Todes gehe, fürchte ich mich nicht, denn du bist an meiner Seite.“ (Jesus sagte ihm: „Ich bin für dich da“). „Du bereitest vor mir einen Tisch angesichts meiner Feinde; du hast mein Haupt mit Öl gesalbt, mein Becher fließt über“ (er sah einen Tisch mitten auf einer grünen Wiese(!) und Getränke auf dem Tisch, von denen Jesus ihm etwas zu trinken gab). „Deine Güte und Gnade begleiten mich alle Tage meines Lebens, und ich werde für immer im Hause des Herrn wohnen“ – Mich berührt es, wie eindeutig sich die Dinge, die Alex gesehen hat, in der Bibel wiederfinden und eine Bedeutung für unser Leben haben.  Alex war begeistert, dass er das, was er im Gebet erlebt hatte, auch in der Bibel fand. Denn er kannte diesen Psalm vorher nicht. Nach weiterer Begleitung und gemeinsamen Bibelstudium, gab Alex Jesus sein Leben. Er hatte erkannt, dass Jesus wirklich lebt, ihn sieht und liebt.

Heiße Eisen angepackt

Regelmäßig werden wir mit ähnlichen Fragen über den Glauben konfrontiert, wie z.B. „Wenn es einen Gott gibt: warum gibt es soviel Leid in der Welt?“, „Es ist doch egal, woran man glaubt“, „Mit Religion will ich nichts zu tun haben“, „Es gibt soviele Religionen auf der Welt: Woher soll ich wissen, wer der wahre Gott ist?“

Wie können wir die Menschen gewinnen, ohne eine Diskussion gewinnen zu müssen?

Wie lenken wir Gespräche in eine konstruktive Richtung?

Der Unterschied zwischen Religiosität und einer lebendigen Beziehung zu Jesus

Diese Predigt verdeutlicht den Unterscheid zwischen einer Religiosität und einer lebendigen Beziehung zu Jesus.

Translate »