Nutze die Corona - Krise: Trotz Kontakteinschränkungen gibt es viele Möglichkeiten

Nutze die Corona - Krise:

Trotz Kontakteinschränkungen gibt es vielfältige Möglichkeiten, den Glauben zu teilen 🙂

Erzähle, wie Jesus dir inneren Frieden in der Krise gibt

Dein persönliches Zeugnis ist das Stärkste, was Du deinen Mitmenschen geben kannst. Gerade jetzt kannst du von deiner Hoffnung in der Krise erzählen bzw. wie Jesus dir inneren Frieden gibt. Begegnungen im Treppenhaus, beim Spazierengehen oder auf der Arbeit bieten sich an. Manche Menschen werden gerade jetzt offener für den Glauben und stellen ihr Lebenskonzept in Frage. Nutze diese Gelegenheit und staune, was Gott tut (lass dich nicht entmutigen, wenn manche Leute ablehnen, sondern erwarte Gottes Wirken). Komme mit Menschen im Treppenkaus oder im Büro ins Gespräch indem du erzählst, wie du einen inneren Frieden bei Gott gefunden hast etc. (Mindestabstand 1,50-2 m). Gesprächstips findest du hier.

Danke - Aktion 2020 ***NEU***

Woran denkst Du, wenn Du an das Jahr 2020 denkst? Damit nicht C_v_d-19 triumphiert, soll die “Danke” – Aktion den Fokus darauf lenken, wieviel Gutes Gott uns Menschen schenkt. Denn danken verändert und befreit.

Durch die Aktion sollen Gemeinden und Kleingruppen inspiriert werden, mit einem evangelistischen Erntedankgottesdienst oder einer Dankes-Aktion mit Menschen in ihrer Umgebung ins Gespräch zu kommen.

Dazu gibt es 7 verschiedene Möglichkeiten und mehrere Materialien.

Umfrage mit Freunden machen

Die Umfrage „Glauben in Deutschland“ regt alleine schon zum Nachdenken an. Sie eignet sich auch hervorragend, um darüber mit seinen Freunden ins Gespräch zu kommen.

***NEU: Dazu gibt es eine App, die im Google Playstore kostenlos heruntergeladen werden kann: „Umfrage Glauben“***.

Oder man kann sie auch mit dem Handy, Tablet oder PC über diesen Link öffnen. Alternativ in Papierform zum Download. Oder wie wäre es damit, sie mit Freunden via Zoom etc. zusammen online durchzugehen?

Hier gibt es eine Anleitung und Gesprächstips.

Kaffeegespräch

Ein Tisch, zwei Stühle, eine Kanne Kaffee und ein Schild mit „Ich lade Sie auf einen Kaffee ein“. Viele Menschen fühlen sich gerade jetzt einsam und freuen sich mit Sicherheit, mit jemanden zu reden. Der Tisch sorgt für genügend Abstand, die Tischdecke und Stuhllehne sollte nach jedem Besucher desinfiziert werden, ggf. selber Handschuhe tragen. Damit das Gespräch auch auf den Glauben gelenkt werden kann, kann man z.b. anbieten, für die besprochenen Gesprächsinhalte zu beten; oder man berichtet, wie Jesus einem einen inneren Frieden in der Krise schenkt oder was man mit ihm erlebt hat…

StoryCards mit Links zu Videoclips verschenken

Viele sitzen gerade jetzt viel vor dem Fernseher. Also eine perfekte Gelegenheit, um Freunden, Arbeitskollegen oder Nachbarn einen persönlichen Gruß mit Schokolade und einer StoryCard zu verschenken  (bestellen könnt ihr sie hier). Oder ihr schickt einfach einen Link zu den evangelistischen Videoclips. Wir haben sie für verschiedene Zielgruppen zusammengestellt. Die Karten führen direkt zu den Interviews: für alle, für Menschen, die im Materialismus ihre Erfüllung suchen (jetzt in der Krise gerade aktuell), für Esoteriker, für wisseschaftlich denkende Menschen, für Menschen, die persönliche Leiderfahrung erlebt haben, für Menschen, die in verschiedenen Religionen (v.a. fernöstlich) suchen.

Social Media nutzen: Posts mit Impulsen zum Nachdenken

Nutze Social Media, um Posts zu machen, die auf Gott hinweisen oder wo du berichtest, warum du inneren Frieden hast. Wie wärs, wenn du dein Lieblingslied oder Bibelvers teilst und erklärst, warum dir das Lied bzw. Bibelvers Hoffnung gibt?

Einige Inspirationen, findet ihr auf der Facebook-Seite „gottsuchen“, die ihr gerne auch teilen dürft:  https://www.facebook.com/gottsuchen

Oder wie wäre es, wenn du ein Selfie – Video zu einem Erlebnis aufzunehmen, welches du mit Gott hattest? Gerne laden wir es in unserem Youtubekanal „Gottsuchen“ hoch oder wir teilen

Blumen verschenken

Mit Blumen drückt man seine Wertschätzung aus. Eine tolle Gelegenheit, um damit Gottes Liebe in der Nachbarschaft „hineinzutragen“. Erfahrungsgemäß fragen einige Menschen nach, warum man das macht. Natürlich kann man auch direkt sagen, dass man damit Gottes Liebe weitergeben möchte.

Mit einem Plakat auf Gott hinweisen

Ob im Schaukasten der Gemeinde, am (Schau-)Fenster, an der Haus- oder Bürotür oder an einem anderen legalen Ort: Es gibt viele freie Flächen, um ein Plakat aufzuhängen. Dieses kann man bei uns bestellen. Andere evangelistische Poster haben u.a. die Marburger Medien.

Fundiertes Taschenbuch von John Lennox

John Lennox ist eremitierter Mathematikprofessor der Oxford – Universität. Ihm gelingt es, die Leser dort abzuholen, wo sie stehen und mit ihnen auf einer wissenschaftlich fundierten Ebene zu erklären, warum er an Gott glaubt. Dabei geht er auch auf die Frage „Wieso gibt es einen Coronavirus, wenn es einen liebenden Gott gibt?“ ein. Das Buch kann u.a. hier bestellt werden.

Heft "Hilfe! (Über-)Leben in unsicheren Zeiten"

Starke Hoffnung und neuen Mut – das will der Sonderdruck „Hilfe für ein (Über-)Leben in unsicheren Zeiten“ vermitteln. Der 12-seitige Sonderdruck im DIN-A4-Format greift die aktuelle Situation auf und bietet einen Gegenentwurf zu Angst und Verunsicherung.

Bestellung bei den Marburger Medien

Evangelistische Karten in Briefkästen einwerfen oder in Altersheimen etc. auslegen lassen

Auf www.giveaway.live könnt ihr Karten und Geschenke mit einer evangelistischen Botschaft bestellen. Fragt doch einfach im Altersheim, Krankenhaus oder beim Bäcker nach, ob sie dort für euch ausgelegt werden. Natürlich könnt ihr sie auch in die Briefkästen euerer Nachbarschaft werfen oder an Nachbarn , Arbeitskollegen etc. verschenken.

Karte mit Schokolade etc an Nachbarn verschenken

Eine Karte mit Schokolade etc. an die Nachbarn zu verschenken, zeigt, dass Deine Nachbarn Dir wichtig sind. Die Marburger Medien bieten spezielle Karten mit einem Extra und einem (oft dezenten) Impuls, der auf Gott hinweist. Dies kann man mit einem persönlichen Gruß an seine Nachbarn verschenken. unsere Empfehlung:  Karte mit Trinkschokolade, oder das Heft „Einladung zum Leben„, wo u.a. das Evangelium von Frau zu Frau erklärt wird.

Tip: lage doch auch noch eine StoryCard dazu.

Evangelistische Zeitung im Bildzeitungsstil

Diese Zeitung im Bildzeitungsstil erhältst du kostenlos bei den Marburger Medien. Ein Großspender hat bereits alle Produktionskosten getragen. Du kannst sie bestellen und in deinem Postleitzahlenbereich in die Briefkästen verteilen. Die Idee ist, dass man seine Nachbarn im Nachhinein auch auf die Zeitung darauf ansprechen.

Weiter Informationen dazu findest du hier.

Hoffnung - evangelistisches Heft von nolimit

Nolimit hat speziell für die Corona-Krise  ein evangelistisches Heft herausgebracht, welches ihr unter nolimit-shop.de für 35 Cent bestellen könnt, um es z.B. an eure Nachbarn zu verschenken, auszulegen oder auch in die Briefkästen eurer Umgebung zu werfen.

Als Wlan - Namen eine evangelistische Website eintragen

Wenn dein Wlan – Namen auf eine evangelistische Website hinweist, werden alle Menschen in deiner Umgebung auf den Glauben aufmerksam gemacht. Z.B. gott-suchen.com, dubisteingeladen.com (eine Landingpage zu gott-suchen.com) oder dem Videoportal von erf.de/menschgott.

Einkaufschip im Wagen stecken lassen

Einkaufen muss jeder. Und über einen Einkaufswagen, der schon einen Chip hat, freut man sich auch. Dies ist eine einfache Möglichkeit, um auf Gott hizuweisen. Auf der Rückseite ist die Website gott-suchen.com angegeben. Bestellen könn hier die Einkaufschips hier.

Fenster hat jeder 🙂

Dieses Foto haben wir aus Bochum erhalten (Vielen Dank an Sarah und Nico): Zur Zeit gibt es den Trend, einen Regenbogen als Zeichen der Hoffnung mit „Stay home“ oder „alles wird gut“ ins Fenster zu malen. Warum nicht stattdessen eine Nachricht ins Fenster schreiben, die Ewigkeitswert hat?

"Berlin, gib Jesus eine Chance"/ "Berlin, Jesus liebt dich"

Sich alleine in der Öffentlichkeit mit einem Schild hinstellen, ist nicht verboten. Eine geniale Möglichkeit, um so auf Jesus hinzuweisen. Eingesendet von Bereket aus Berlin. Vielen Dank für die Idee 🙂

Hundeleckerli

Trotz Einschränkungen dürfen Hundebesitzer Gassi gehen. Schenke ihnen doch eine Karte mit Hundeleckerli. Und die Hundebesitzer werden mit einem evangelistischne Impuls gesegnet. Bestellen kannst du es bei den Marburger Medien

Das Extra zum Auftanken

Joggen etc. ist in der Öffentlichkeit erlaubt. Eine perfekte Gelegenheit, um jemanden eine Portion Magnesium und Vitamine zu spendieren und auch auf den Glauben hinzuweisen. Erhältlich bei den Marburger Medien.

Box mit evangelistischem Flyer

Falls du eine Möglichkeit hast, an deinem Hauseingang, im Büro oder am Gartenzaun eine kleine Box für evangelistische Hefte oder Flyer anzubringen, ermöglichst du damit Menschen jederzeit (auch anonym) den Zugang zum  Evangelium. in der man sich evangelistische Flyer herausnehmen kann. Die Medien-Box kannst du z.B. bei den Marburger Medien bestellen. Das Foto zeigt  übrigens den Eingang zu unserem Büro.

Buch "Der Möglichmacher" - von dem, der alles kann

In diesem Buch werden verschiedene Seiten von Gott als dem „Möglichmacher“ vorgestellt. Eine super Möglichkeit, um Freunden, Arbeitskollegen etc. Gott nahezubringen. Das Buch ist im SCM -Shop vergriffen, kann aber noch über uns bestellt werden (Der Autor ist unser Arbeitskollege). Das Buch gibt es auch als kostenloses Hörbuch – Download hier, mehr Infos hier.

Online Nachbarschaftstreffen

Durch einen Aushang im Treppenhaus, über die App Nebenan.de oder am schwarzen Brett im Supermarkt kannst du deine Nachbarn zu einem „Onlinenachbarschaftstreffen“ via Zoom, Skype oder Teams… einladen. Dabei ist wichtig, einen regelmäßigen Termin zu wählen, z.B. Mo-Fr jeweils 9.00 Uhr oder jeden Mi Abend 19.00 Uhr. Denn es braucht Zeit, bis es etabliert ist. Besser wäre, am Anfang mehrere gleiche Uhrzeiten pro Woche anzubieten.  Damit erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass es Nachbarn teilnehmen können. Falls keiner kommt, kannst du ja immer noch Stille Zeit mit Gott haben. Damit das Gespräch auch auf den Glauben gelenkt werden kann, kannst du z.b. anbieten, nach dem Meeting oder auch im Gespräch für die besprochenen Gesprächsinhalte zu beten; oder du berichtest, wie Jesus dir einen inneren Frieden in der Krise schenkt oder was du mit ihm erlebt hast…

Vielen Dank für Mirine aus Berlin. Sie hat es ausprobiert und damit gute Erfahrungen gemacht 🙂

Lieder in der Öffentlichkeit / Nachricht auf Boden schreiben

Mit Lieder auf Gott hinweisen ist mehr als nur singen: Durch Lobpreislieder kommen Menschen in die Gegenwart Gottes und entdecken vielleicht zum Ersten Mal, dass Gott lebendig ist.

Hier wurde mit Kreide zusätzlich auf Gott und die evangelistische Website gott-suchen.com hingewiesen.

Natürlich kann man auch nur eine wertschätzende Nachricht auf den Boden schreiben. Vielen Dank für Natalie aus Berlin, die uns dieses Foto geschickt hat.

Evangelistische Liedvorschläge zum Teilen

Wir stellen dir hier ein paar Sänger und Lieder mit evangelistischen Inhalten vor. Gerne kannst du dich davon inspirieren lassen.

Gottesdienst - Livestream teilen

Auf gott-live.de gibt es eine Übersicht von vielen Gottesdiensten, die deutschlandweit gestreamt werden. Teile doch einfach einen Link zum Livestream im Social Media und lass deine „Follower“ daran teilhaben, welchen Livestream du demnächst oder gerade schaust. (Er sollte von der Ausrichtung natürlich evangelistisch sein).

Kostenloser Nase - Mund - Schutz für evangelistische Zwecke

Atemmasken verschenken, um Menschen etwas Gutes zu tun, ihnen Gottes Liebe zu zeigen und sie auf Gott hinzuweisen: Auf der Verpackung ist ein evangelistischer Aufdruck (siehe hier). In Kooperation mit der Evangelischen Allianz  könnt ihr diesen einfachen Mund-Nase – Schutz bei uns bestellen. Wir verschicken kleinere Mengen unter 50 Stück. Die Bestellung von größeren Mengen leiten wir an die evangelische Allianz weiter (oder ihr bestellt ab 50 Stück direkt unter versand@ead.de). Vielen Dank an den Sponsor Dr. Wandel-Stiftung.

 

 

Weitere Ideen, wie du deinen Glauben ohne reden teilen kannst.

Lass Dich inspirieren.

Translate »